Dreiländermuseum, Lörrach

Paper Art. Ausstellung des VBK Lörrach im Dreiländermuseum

21.04. - 03.06.2018

Die Geschichte des Papiers als selbstständiger Werkstoff in der europäischen Kunst ist kurz. Jahrhundertelang ist es nur als Trägermedium für Zeichnungen, Aquarelle oder Druckgraphik genutzt worden. Papier ist aber nicht nur zum Beschreiben, Bemalen und Bedrucken geeignet, es lässt sich auch leicht formen.

Die skulpturale Ausdrucksqualität des Mediums Papier inspiriert seit über vier Jahrzehnten Künstler, die mit dem Papier ein neues Werkmaterial entdeckten. Verschiedenste Techniken kommen dabei zum Einsatz: Schöpfen, Formen, Prägen, Falten, Schneiden, Ersetzen, Zerstören.

In der aktuellen Ausstellung des VBK Lörrach zeigen sechs überregional bekannte Künstler/innen vielfältige Möglichkeiten des Werkstoffs Papier: Josef Bücheler, Marion Eichmann, Wilhelm Morat, Elke Muche, Laurence Vallière, Hannelore Weitbrecht

www.dreilaendermuseum.eu/de/Ausstellungen/Sonderausstellungen/Paper-Positions

< zurück

Laurence Vallière: Skulptur
Laurence Vallière: Skulptur